Sonntag, 12. November 2017

Der frühe Gimpel holt die Punkte !

DJK Dülmen B1 auch schon um 9:00 Uhr topfit !

Eine gute Leistung zeigten die Dülmener Fussballer der B1 von DJK in Billerbeck. Trotz der frühen Anstoßzeit in Billerbeck, begannen die Rot-Weißen konzentriert und bestimmten das Spiel. Man merkte den Billerbeckern den Trainerwechsel an, diese waren hochmotiviert, jedoch auch sehr nervös. Auch der junge Schiedsrichter hatte Schwierigkeiten die Partie zu leiten, so gab er keine Karte als Juri Stefan Gemeri alleine auf den Torwart ging und nur durch ein Foul gebremst werden konnte. Der Freistoß am Strafraum brachte zunächst nichts ein, jedoch konnte sich Juri Stefan Gemeri den Ball zurück erkämpfen und schloss auf der rechten Seite aus 16 Metern unhaltbar zum 0:1 für die DJK Dülmen ab (10 Min.). In den folgenden Minuten der ersten Halbzeit kontrollierten die Dülmener den Gegner, jedoch ohne sich zwingende Torchancen zu erspielen. Sehr gute Defensivarbeit ließ den Gegner kaum zu Torchancen kommen, hier ragte besonders Vincent Karns heraus, der die Abwehr führte und immer wieder eine gute Spieleröffnung zu bieten hatte.

 Die Defensive um Vincent Karns stand sicher und legte die Basis für den Erfolg

Nach der Halbzeit begannen die Billerbecker erwartet druckvoll und konnten durch einen abgefälschten Freistoß schon nach wenigen Minuten den Ausgleich erzielen. Doch die B1 zeigte Charakter und verlor nicht den Faden. Im Gegenteil, jetzt machten die Rot-Weißen Druck auf die unsichere Billerbecker Abwehr. In der 72. Minute war es dann Robert, sorry Roman,
 nein: Ramon Lewandowski (Edeljoker) der nach toller Vorarbeit von Tim Czubek auf der rechten Seite, den umjubelten und hochverdienten Treffer zum 1:2 für Dülmen erzielte.

Tim Czubek (links) und Ramon Lewandowski (rechts) konnten über rechts das 1:2 erzielen

Auch in den letzten Minuten zeigte die gesamte Mannschaft eine Geschlossenheit, die dem Gegner keine Torchancen mehr bot. Immer wieder blieben die Angriffe der Billerbecker in der Defensive der Dülmener hängen, so boten sich Konterchancen die über die sehr einsatzfreudigen Elias Sempf und Ramon Lewandowski immer für Gefahr sorgten.
Am Ende gingen drei wichtige und verdiente Punkte nach Dülmen, wo jetzt weiter am Spielsystem gearbeitet wird, um schon gegen die SG Coesfeld die nächsten Punkte zu holen.



Sonntag, 5. November 2017

Gutes Spiel wird nicht belohnt !

DJK Dülmen B1 muss Vorsprung wieder hergeben !

Nach der klaren Niederlage gegen Union Lüdinghausen, wollten die Männer der B1 den Anschluß an das obere Tabellendrittel wieder herstellen, mussten sich aber am Ende mit 2:3 dem Gegner aus Epe geschlagen geben. Die erste Halbzeit hatten die Rot-Weißen noch erfolgreich gestalten können, entscheidend war hier auch die Zweikampfstärke und das gute Spiel nach vorne. Vincent Karns und Juri Stefan Gemeri brachten die DJK mit 2:0 in Führung, mit dieser Führung ging es dann auch in die Kabinen.

Die Einstellung stimmte, nur das Ergebnis am Ende nicht.

Nach der Halbzeit kamen die Eperaner besser in Spiel und machten Druck auf das Gehäuse der Dülmener, doch noch konnte der stark spielende Torhüter Jannik Benterbusch den Anschlußtreffer verhindern. Doch nach einem Freistoß war er machtlos und das 1:2 gab dem Gegner Auftrieb, so ließ der Ausgleich nicht lange auf sich warten. Nach dem 2:2 bekamen die Dülmener das Spiel wieder besser in den Griff und hatten drei große Torchancen um die Führung zu erzielen. Leider übersah der sonst gute Schiedsrichter bei einem Konter eine klare Abseitsstellung und brachte die DJK Dülmen so um den verdienten Punktgewinn.
Jetzt müssen wir aus den Fehlern lernen und uns in den nächsten Spielen vom Tabellenende entfernen, so das Fazit der Trainer nach dem Spiel.

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Tolles Pokalspiel wird am Ende nicht belohnt !

Verlängerung verpasst durch Tor in der Nachspielzeit !

Ein enges Spiel erlebten die Fans der DJK Dülmen B1 in Holtwick, die Dülmener spielten eine sichere erste Halbzeit und gingen mit einem 0:0 in die Kabine. Man hatte nicht das Gefühl, dass die Holtwicker in der zweiten Halbzeit aus dem Spiel ein Tor erzielen könnten. So war es denn auch, denn die DJK kassierte zwei Treffer nach Standarts. So lag man 20 Minuten vor dem Ende mit 0:2 hinten,  gab sich aber nicht auf, sondern erhöhte den Druck auf Holtwick. Vincent Karns erzielte so nach einem Freistoß mit einem Kopfball das 1:2 und Ramon Lewandowski konnte 7 Minuten vor dem Ende den verdienten Ausgleich erzielen. Die Trainer planten schon die Verlängerung, als Holtwick mit dem Schlusspfiff das 2:3 erzielte.
Ein klasse Spiel, jedoch mit dem falschen Ergebnis für die Rot-Weißen. Nun ist der Pokal Geschichte und die B-Jugendlichen müssen sich auf die Meisteschaft konzentrieren.

Sonntag, 8. Oktober 2017

Erfolg ist, von Fehler zu Fehler zu schreiten, ohne den Tatendrang zu verlieren !

B1 schafft den Anschluß an das Tabellenmittelfeld mit 4:0 gegen Ahaus !

Einen verdienten Erfolg erspielten sich die Männer der DJK Dülmen B1-Jugend im Heimspiel gegen Eintracht Ahaus. Von Beginn an waren alle bereit sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen und jeder gewann die wichtigen Zweikämpfe. Da ist die Grundlage für guten Fußball und so erspielten sich die Rot-Weißen nach und nach mehr Ballbesitz, gegen die mit Druck beginnenden Ahauser. In der 15. Minute ging es, nach Ballgewinn im Mittelfeld, über die rechte Seite schnell nach vorne. Juri Stefan Gemeri legte für Kapitän Jan Hendrick Springeneer auf, der mit Direktabnahme zum 1:0 aus 8 Metern vollendete. Ahaus versuchte nun auf den Ausgleich zu spielen, doch die Defensive um Timo Meisen, Mika Berks und Vincent Karns stand gut. Auf den Außenbahnen konnten Tim Czubek und Justin Middendorf immer wieder für Druck nach vorne sorgen, ohne den Gegener ins Spiel kommen zu lassen. So konnte man den Vorsprung mit in die Pause nehmen.

Maxi Reiker und Dustin Berks stoppen hier Ahaus auf dem Weg nach Vorne

In der zweiten Halbzeit konnten die Dülmener die Partie von Beginn an bestimmen und erspielten sich mehr Torchancen als noch in der ersten Halbzeit. Schon nach 5 Minuten erhöhte Juri Stefan Gemeri auf 2:0, als die Ahauser sich nicht aus der Umklammerung befreien konnten traf er aus 18 Metern. Ahaus machte nun auf und so bekamen die Rot-Weißen mehr Platz im Spiel nach vorne.
Ramon Lewandowski machte seinem Namen alle Ehre und schoss, nach schöner Vorarbeit von Elias Sempf, unhaltbar zum 3:0 ein. Damit war die Partie entschieden, doch kurz vor dem Ende krönte Aman Daniel die Leistung des Teams und seine Eigene mit einem Tor "a la Robben" zum 4:0.


 Immer wieder wurde Druck auf den Gegner ausgeübt !


 
Ali Ebrahimi 

Nun freuen sich alle auf das Pokalspiel am Mittwoch um 19:00 Uhr in Holtwick.

Sonntag, 1. Oktober 2017

Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun

DJK Dülmen B1 verliert in Fortuna Gronau mit 0:2

 Bedingungen auf dem Kunstrasen in Gronau waren top.

Eine nicht engagiert gespielte erste Halbzeit verschafft Gronau eine gute Ausgangslage für die zweite Halbzeit. Eigentlich hatten die Gronauer keine Torchancen, doch einen Ballverlust konnten die Gronauer über die rechte Seite nutzen und mit einem Querpass zum 1:0 auflegen. Nun versuchten die Dülmener auf den Ausgleich zu spielen, doch noch fehlte die Zweikampfstärke und Passgenauigkeit im Kollektiv.
Nach der Halbzeit begannen die Dülmener besser und hatten mit einem Lattentreffer in der 50. Minute Pech. Gronau musste zittern, als der Torwart einen Schuss von Juri Gemeri noch mit dem Fuß zur Ecke klären konnte und der Ball am langen Eck vorbei rollte. Letztlich fehlte dann die letzte Genauigkeit im Spiel nach vorne, um den Ausgleich zu erzielen. So war das 0:2 in der 70. Minute, wiederum durch einen Konter, dann auch die Entscheidung.
Erkenntnis des Spiels war sicherlich, dann die Mannschaft als Kollektiv funktionieren muss, um am Ende ein positives Ergebnis zu verbuchen.



Sonntag, 24. September 2017

Erfolg ist eine Treppe, keine Tür !

DJK Dülmen verliert 2:3 trotz guter Leistung und Moral !

Am heutigen Sonntag hätte die B1 punkten können, doch schon in der ersten Halbzeit bekam die DJK Dülmen zwei Treffer, die vermeidbar gewesen wären. Trotz eigener guter Chancen mußte die DJK Dülmen mit einem 0:2 in die Kabine, war aber sicher ein gleichwertiger Gegner.
Die Zweite Halbzeit begannen die Dülmener wieder Druckvoll und konnten schon in der 41. Minute den Anschlußtreffer durch Ramon Lewandowski erzielen. Jetzt hatte die DJK Dülmen den Gegner im Griff, doch Holtwick nutzte ein nicht gepfiffenes Foulspiel des Schiedsrichters, um unverdient mit 1:3 in Führung zu gehen. Der gute Holtwicker Torwart konnte mehrfach den Anschlußtreffer verhindern, doch in der 65. Minute war dann Juri Stefan Gemeri zum 2:3 erfolgreich.
Leider gelang den Dülmenern nicht der verdiente Ausgleich, obwohl die Holtwicker nur mit langen Bällen spielten und die DJK ca. 70% Balbesitz hatte.


 Die zweite Halbzeit waren die Dülmener die bessere Mannschaft.

Die Aufstellung gegen Holtwick:




Mittwoch, 20. September 2017

DJK Dülmen B1 hat Olfen aus dem Pokal geholfen !

Überzeugende Leistung gegen Bezirksligist bringt Achtelfinale!

Die B1-Jugend der DJK Dülmen schafft den Einzug ins Achtelfinale durch einen verdienten 3:2 Erfolg gegen den SUS Olfen. Die Rot-Weißen begannen die Partie gut organisiert und mit viel Druck nach vorne. Darauf waren die Olfener Bezirksligafußballer offenbar nicht vorbereitet und so gingen die Fußballer der B1 aus Dülmen schon nach 5 Minuten mit 1:0 in Führung. Juri Stefan Gemeri bekam den Ball von Aman Daniel durchgesteckt und schloß gekonnt zur Führung ab.
Immer wieder konnten die Männer der DJK den Ball frühzeitig erobern und schon in der 7. Minute erhöhte Aman Daniel mit einer schönen Einzelaktion auf 2:0.
Die bessere Mannschaft war nicht der Bezirksligist, sondern die gut organisiert spielende Mannschaft der DJK Dülmen, trotzdem mussten die Dülmener durch einen Fernschuß den Anschlußtreffer hinnehmen.

Gute Organisation war letztlich der Schlüssel zum verdienten 3:2 Erfolg gegen Olfen

Nach der Halbzeit blieben die Rot-Weißen am Drücker und hatten Chancen das Spiel früh zu entscheiden, doch das Glück fehlte beim Abschluß. So wurden die Olfener Mitte der zweiten Halbzeit stärker, doch die Dülmerner Defensivarbeit blieb hervorragend.  Der stark spielende Ramon Lewandowski konnte dann einen Konter in der 65. Minute zum umjubelten 3:1 abschließen und stellte den alten Abstand wieder her. Das 3:2 in der 68. Minute konnte die DJK Dülmen nicht mehr gefährden, so durfte am Ende ein verdienter Sieg gefeiert werden.
Die Mannschaft hat als Team diesen Sieg geholt, jeder Spieler hat eine Top Leistung abgerufen, so waren am Ende auch die Trainer rundum zufrieden.

Aufstellung gegen Olfen: